© 2019 by The Unemployed Monarch

ABOUT

The Unemployed Monarch – hinter diesem einprägsamen Namen verbirgt sich der Berliner Songwriter & Multiinstrumentalist Benedikt Gaussling, der nun 2019 mit "Poisoned Poetry" sein erstes Soloalbum veröffentlicht.

 

Stilistisch oszilliert die Musik zwischen treibendem Indie-Rock und sphärischen Pop-/Trip-Hop-Klängen. Als wichtigste Einflüsse nennt der Künstler selbst Bands wie Radiohead, Spoon und Modest Mouse. Mit seinem einzigartigen Sound im Spannungsfeld zwischen düster-verträumten Indie-Pop-Arrangements und kraftvoller Gitarrenmusik lässt er auf "Poisoned Poetry" Genregrenzen verschmelzen, ohne dabei jedoch ins Eklektische abzudriften.

 

Auf dieser spannenden Reise durch das musikalische Königreich von The Unemployed Monarch ist der eindringliche Gesang ein steter Begleiter, der uns ganz dicht an sich heranzieht. Messerscharf- melancholisch sezieren die Texte die postmoderne Gesellschaft und die eigene Rolle darin. Mit sanfter Stimme wirft er unschuldig-naiv Fragen auf, um sich postwendend die unbequemen Antworten von seinem imaginären Gegenüber stimmgewaltig um die Ohren hauen zu lassen.

 

Die letzten Jahre war Benedikt unter dem Pseudonym "Poisoned Poetry" als Singer-Songwriter unterwegs und veröffentlichte 2017 die nur auf Gitarre und Gesang reduzierte EP "Going On" mit fünf Songs auf Soundcloud  und Bandcamp. 2018 war für ihn der Zeitpunkt gekommen, seine bisherige musikalische Entwicklung in ein Album zu gießen. Im Zuge dessen sind vier der insgesamt acht Songs des Albums im Produktionsprozess komplett neu entstanden und die Musik hat sich genau dort gefunden, wo sie immer hinwollte.